Benutzerspezifische Werkzeuge

Symposium zum Neugeborenen-Screening und Seltenen Erkrankungen

Wann
14.02.2019 von 14:00 bis 17:15
Kinderklinik, Haus 21, Seminarraum 1+2
Kinderklinik, Haus 21, Seminarraum 1+2
Kontaktname
Tanita Kretschmer
Contact Email
Kontakt Telefon
0351-458-19407
Termin zum Kalender hinzufügen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


das Neugeborenen-Screening dient nunmehr seit mehreren Jahrzehnten der frühzeitigen Erkennung von angeborenen seltenen Stoffwechselkrankheiten und Endokrinopathien, oft bevor erste Krankheitssymptome sichtbar sind. Dies gewährleistet eine zeitnahe und gezielte Behandlung betroffener Kinder und ermöglicht den meisten eine normale Entwicklung. Damit spielt das Neugeborenen-Screening eine herausragende Rolle für die Gesundheit von Kindern.
Anlässlich des Tags der Seltenen Erkrankungen 2019 lädt das UniversitätsCentrum für Seltene Erkrankungen (USE) am Universitätsklinikum Dresden zu einem wissenschaftlichen Symposium ein, das aktuelle Aspekte des Neugeborenen-Screenings sowie Einblicke in seltene Stoffwechselkrankheiten vermitteln möchte.

Gemeinsam möchten wir damit insbesondere Frau Dr. Marina Stopsack ehren, die mit Ende des Jahres 2018 in den wohlverdienten Ruhestand eintrat und mit ihrem Wirken für das Neugeborenen-Screening weit über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt und hochgeschätzt ist. Sie gestaltete in den letzten 27 Jahren als Leiterin des Neugeborenen-Screenings am Universitätsklinikum Dresden die Entwicklungen maßgeblich mit und hat somit wesentlichen Anteil daran, dass viele Patienten trotz ihrer schweren Erkrankungen ein lebenswertes Leben führen können. Wir danken ihr im Namen der Patienten, ihrer Eltern und aller Mitarbeiter und Kollegen auf das Allerherzlichste und freuen uns, mit Ihnen gemeinsam Frau Dr. Stopsack zu feiern!

Prof. Dr. R. Berner                    Prof. Dr. T. Chavakis

Die vollständige Einladung finden Sie hier . Eine Anmeldung ist noch bis zum 04.02.2019 möglich.