Benutzerspezifische Werkzeuge

Regionales Brustzentrum

RBZ_headerlogo.jpg Zu diesem Zentrum haben sich die Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums, die beiden Dresdner Krankenhäuser Diakonissenkrankenhaus und St.-Joseph-Stift sowie die Elblandkliniken Meißen GmbH & Co. KG mit dem Elblandklinikum Radebeul zusammengeschlossen. Das Regionale Brustzentrum Dresden (RBZ) gehört zum Universitäts KrebsCentrum Dresden (UCC) und ist nach den Qualitätsrichtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie, nach DIN EN ISO 9001:2000 und nach KTQ® (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zertifiziert. Ziel des RBZ ist die Sicherstellung einer engen patientenbezogenen Zusammenarbeit aller Fachdisziplinen, die sich mit dem Mammakarzinom befassen. An Diagnostik und Therapie beteiligen sich neben den Gynäkologen beispielsweise auch Internisten, Nuklearmediziner, Pathologen, Psychoonkologen, Radiologen und Strahlentherapeuten. Erst dadurch lassen sich die strengen Qualitätsmaßstäbe der Fachgesellschaften einhalten. Diagnostik und Therapie entsprechen damit dem neuesten Stand von Wissenschaft und Forschung.

Weitere Informationen