Benutzerspezifische Werkzeuge

Thorax

ADO-REG 2015


Hauptprüfer Dresden:


BLUTBANK ZUR ERFORSCHUNG VON BIOMARKERN BEI SYSTEMTHERAPIEN DES FERNMETASTASIERTEN MELANOMS


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier


CRISP



Studiensekretariat: Tel: +49 351-4587666


DURATION



Studiensekretariat: Tel: +49 351-4587666


Durvalumab Comp. Use



Studiensekretariat:


EATON


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


F-MISO-R

FMISO zur erweiterten Therapiestratifikation (zusätzliches Entscheidungskriterium obChemotherapie bei grenzwertigen Patienten gegeben werden sollte). 2) Weitere Evaluation des FMISO-PET während RCTx, insbesondere hinsichtlich dergeplanten Dosiseskalationsstudie. 3) Untersuchung von Patientenblut auf Hypoxiemarker


Hauptprüfer Dresden: Dr. med. Sebastian Zschaeck


Gemtax IV

Randomisierte Phase II/III Studie zur sequentiellen Therapie mit Gemcitabin und Docetaxel vs. Standart- Kombinationstherapie mit Carboplatin/Gemcitabin, beide in Kombination mit Cetuximab zur Behandlung des fortgeschrittenen NSCLC




HNbioSUR


Hauptprüfer Dresden:


ICRAT




Keynote 671




Makei 96


Hauptprüfer Dresden:


NET-Register

Multizentrische, bundesweite, nicht-interventionelle Erfassung epidemiologischer Daten von Patienten mit neuroendokrinen Tumoren (NET), sowie Dokumentation und Analyse der Qualität von Diagnostik und Therapie in der Langzeitbetreuung von NET-Patienten in Deutschlan


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


NSCLC Register




Neulasta-PROTECT




Novartis CLXH254X2102


Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45817566


PORTAF

Im Rahmen der Untersuchung wird ein akzeleriertes Bestrahlungsschema (7 Fraktionen/Woche; 2 Gy Einzeldosis) mit dem bisherigen, konventionellen Schema (5 Fraktionen/Woche; 2 Gy Einzeldosis) für die postoperative Strahlentherapie bei Patienten mit NSCLC vergliche


Hauptprüfer Dresden: Dr. med. Rebecca Bütof


PRONTOX

Simultane, moderat akzelerierte Radiochemotherapie (sechs Bestrahlungen pro Woche) mit 66 Gy mit Photonen versus Protonen


Hauptprüfer Dresden:


PROsa

Hauptziel der Studie ist es, die Behandlungssituation von Sarkompatienten an Hand von Qualitätsparametern zu erfassen und deren Einfluss auf die Lebensqualität (sowie weiterer PRO‘s) der Betroffenen zu bestimmen. Es sollen beeinträchtigte Lebensqualitätsbereiche und die damit assoziierten Faktoren identifiziert werden. Dazu wird ein nationales Netzwerk von Sarkombehandlern etabliert und eine Struktur zur Patientenrekrutierung aufgebaut. Dieses Versorgungsnetzwerk soll die ge- genwärtige Situation der Behandlung von Sarkompatienten in Deutschland abbilden. Zur Beschreibung der gegenwärtigen Situation der Behandlung wird eine repräsentative Ärztebefragung durchgeführt


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Proto-R-HN

Patienten mit Tumoren des Kopf-Hals-Bereiches und Indikation zur Strahlentherapie mit kurativer Zielsetzung (oder hochdosiert-palliativer Zielsetzung) erhalten eine Protonentherapie mit Gesamtdosen und Fraktionierungsschemata analog der Standard Photonentherapie bzw. publizierter Fallserien mit Protonen


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat:


Proto-R-Schädelbasis

Patienten mit Tumoren der Schädelbasis und Indikation zur Strahlentherapie mit kurativer Zielsetzung (oder hochdosiert-palliativer Zielsetzung) erhalten eine Protonentherapie mit Gesamtdosen und Fraktionierungsschemata analog der Standard-Photonentherapie oder etablierter Protonen-Schemata. Sofern im Einzelfall eine simultane Chemotherapie indiziert ist, wird diese analog zur Photonentherapie appliziert


Hauptprüfer Dresden:


ProtoChoice-Hirn

Vergleich von Protonen- und Photonentherapie von Hirntumoren: Effizienz und Nebenwirkungen bei klinischen Standarddosen Indikation: Patienten mit Hirntumoren und Indikation zur Strahlentherapie mit kurativer Zielsetzung (oder hochdosiertpalliativer Zielsetzung


Hauptprüfer Dresden:


ReKo

Erfassung der akuten und späten Toxizität einer erneuten hochdosierten Bestrahlung mit Protonen, nach vorangegangener Bestrahlung im Kopf-Hals-Bereic


Hauptprüfer Dresden:


SynErFit

Primäres Ziel der Studie ist es zu zeigen, dass mittels simultaner Intervention aus wöchentlicher Ernährungsberatung und wiederholtem körperlichen Training der Ernährungszustand sowie die körperliche Verfassung während und nach Therapie verbessert werden können


Hauptprüfer Dresden:


VISION/ MS200095-0022

Einarmige Studie zu Tepotinib bei NSCL



Studiensekretariat:


BI 1336-0011


Hauptprüfer Dresden:


CANOPY2 / CACZ885V2301

Study of efficacy and safety of canakinumab in combination with docetaxel in subjects with non-small cell lung cancers as a second or third line therapy



Studiensekretariat: Tel: +49 351-4587666


GEM 3 PSCA - prescreening -

Eine multizentrische, offene, dosiseskalierende Phase-I-Studie mit GEM3PSCA, einem PSCA-gezielten PSCA-Verfahren. Bisspezifische Antikörper in T-Zellen, bei Patienten mit fortschreitender Erkrankung nach Standard Systemische Therapie bei Krebserkrankungen mit positivem PSCA-Marker.


Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-45817566


GEM 3 PSCA - therapeutisch -


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49 351-45817566


PACIFIC-4


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Susanne Klöber


CANOPY-A

CACZ885T2301 CANOPY-A

Doppelblinde, placebo-kontrollierte Studie zu Canakinumab als adjuvante Therapy bei NSCL


Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-4587666


CANOPY1

CANOPY1 / CACZ885U2301

Study of efficacy and safety of pembrolizumab plus platinum-based doublet chemotherapy with or without canakinumab in previously untreated locally advanced or metastatic non-squamous and squamous NSCLC subjects


Hauptprüfer Dresden:
Tel: +49 351-4587666