Benutzerspezifische Werkzeuge

Haut

IMMUNED

IMMUNED (CA209-184) - A Phase II randomized, double-blind trial of immunotherapy with Nivolumab or Nivolumab plus Ipilimumab versus double-placebo control as a post-surgical/ post-radiation treatment for stage IV melanoma with no evidence of disease


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier
Studiensekretariat: Tel: None


ADMEC

ADMEC - Prospective randomized trial of an adjuvant therapy of completely resected Merkel Cell Carcinoma(MCC) with 3mg/kg BW Ipilimumab (Yervoy®) every 3 weeks for 12 weeks versus observation


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier
Studiensekretariat: Tel: None


EMR 100070-003

EMR 100070-003 - A Phase II, open-label, multicenter trial to investigate the clinical activity and safety of MSB0010718C in subjects with Merkel Cell Carcinoma (MCC)


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier
Studiensekretariat: Tel: None


BLUTBANK ZUR ERFORSCHUNG VON BIOMARKERN BEI SYSTEMTHERAPIEN DES FERNMETASTASIERTEN MELANOMS

BLUTBANK ZUR ERFORSCHUNG VON BIOMARKERN BEI SYSTEMTHERAPIEN DES FERNMETASTASIERTEN MELANOMS


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier


Proto-R-Schädelbasis

Protonentherapie von Tumoren der Schädelbasis: Prospektive Erfassung von Effizienz und Nebenwirkungen bei klinischen Standarddosen

Patienten mit Tumoren der Schädelbasis und Indikation zur Strahlentherapie mit kurativer Zielsetzung (oder hochdosiert-palliativer Zielsetzung) erhalten eine Protonentherapie mit Gesamtdosen und Fraktionierungsschemata analog der Standard-Photonentherapie oder etablierter Protonen-Schemata. Sofern im Einzelfall eine simultane Chemotherapie indiziert ist, wird diese analog zur Photonentherapie appliziert.


Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49/351 458 2238


ADO-REG 2015

Erhebung und Speicherung von Krankheits- und Behandlungsdaten in einem bundesweiten prospektiven Register zur Versorgungsforschung in der dermatologischen Onkologie (ADOREG)


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier


BUMPER

Monozentrische, unverblindete, nicht kontrollierte, einarmige klinische Prüfung der Phase II mit Buparsilip in der Behandlung des zerebral metastasierten malignen Melanoms bei Patienten, bei denen ein chirurgischer oder radiochirurgischer Eingriff nicht in Frage kommt


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier
Studiensekretariat: Tel: None


MK-3475-054

Adjuvante Immuntherapie mit monoklonalem Anti-PD-1-Antikörper Pembrolizumab (MK-3475) im Vergleich zu Placebo nach vollständiger Resektion eines Hochrisiko-Melanoms im Stadium III: Eine randomisierte, doppelblinde Phase-3-Studie der EORTC-Melanomgruppe

Adjuvant immunotherapy with anti-PD-1 monoclonal antibody Pembrolizumab (MK-3475) versus placebo after complete resection of high-risk Stage III melanoma: A randomized, double-blind Phase 3 trial of the EORTC Melanoma Group.


Hauptprüfer Dresden: Prof. Dr. med. Friedegund Meier
Studiensekretariat: Tel: None


CCL18 Günther

Untersuchung zum Einfluss des Chemokins CCL18 auf die Tumorprogression lymphoider und melanozytärer Tumoren

Chemokine sind chemotaktisch wirksame Zytokine. Bedeutung besitzen sie in Leukozytenmigration, Neovaskularisierung und auch Bildung von Metastasen. CCL18 ist ein humanes Chemokin ohne murines Analog. Dendritische Zellen und Makrophagen sind die Hauptproduzenten. Neben chronisch entzündlichen Hauterkrankungen konnte CCL18 auch in Läsionen des kutanen T-Zelllymphoms nachgewiesen werden. In Vorarbeiten zum Thema konnte gezeigt werden, dass Zelllinien des kutanen T-Zell Lymphoms vermehrt durch CXCL12 proliferieren. Dieser Effekt kann durch die Anwesenheit von CCL18 gehemmt werden. Daraus wurde auf eine immunmodulierende Funktion des CCL18 geschlossen. Ein diesen Effekt vermittelnden Rezeptor ist bisher nicht bekannt. Im Projekt soll die Wirkung von CCL18 auf Tumorzellen untersucht werden. Dafür werden Zelllinien des kutanen T-Zelllymphom (HUT78, MyLa, SeAx) hinsichtlich Migration und Proliferation bezüglich des Chemokins CCL18 untersucht und die Expression potenzieller CCL18 Rezeptoren (GPER, CCR8) geprüft. Desweiteren soll die Wirkung von CCL18 auf humane PBMC und slanDC bestimmt werden, sowie die Rezeptorexpression von CCR8 & GPER in PBMC mit denen der Zellinien verglichen werden. Zusätzlich konnte CCL18 immunhistochemisch in Biopsien des malignen Melanoms nachgewiesen werden. Es ist unbekannt, ob Patienten mit malignem Melanom erhöhte Serumwerte für CCL18 aufweisen. Mit Hilfe von Serumblutproben, Verlaufsmessung und klinischer Korrelation soll untersucht werden, welche prognostische Bedeutung CCL18 für Patienten mit malignen Melanom haben kann.


Hauptprüfer Dresden: Dr. med. Claudia Günther


BOTTOM

Biopsy- and biology-driven optimization of targeted therapy of metastatic melanoma (BOTTOM) in BRAF inhibitor non-resectable (stage IIIc) or metastatic (stage IV) BRAF V600E/K mutation-positive melanoma


Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: None


T-VEC

A Phase 1b/3, Multicenter, Trial of Talimogene Laherparepvec in Combination With Pembrolizumab (MK-3475) for Treatment of Unresectable Stage IIIB ti IVM1c Melanoma (MASTERKEY-265)


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: None


Philogen

A pivotal Phase III, open-label, randomized, controlled multi-center study of the efficacy of L19IL2/L19TNF neoadjuvant intratumoral treatment followed by surgery versus surgery alone in clinical stage III B/C melanoma patients

Phase III, open-label, randomized, controlled multi-center study. In the study, 214 patients will be enrolled and parallel assigned (via randomization system) in a 1:1 fashion to one of two different arms: ARM 1: Patients in Arm 1 will receive multiple intratumoral administrations into all injectable cutaneous, subcutaneous, and nodal tumors of a mixture of L19IL2 and L19TNF once weekly for up to 4 weeks (or until all injectable tumors have disappeared, or intolerance to study treatment or in the opinion of the investigator immediate surgical resection or any other treatment for melanoma is warranted, whichever occurs first). The whole volume of L19IL2/L19TNF will be equally distributed among all injectable lesions. Newly occurring injectable melanoma lesions within the 4 weeks treatment period will also be treated as described. For the new lesions the treatment period will not be extended beyond the pre-defined 4 week- treatment period with a clock start at the time of the first intralesional L19IL2/L19TNF injection. Surgical resection of all existing metastases will follow within 4 weeks after end of treatment. Surgery will be performed after the safety evaluation carried out at week 5 and, if indicated, may be carried out on the same day of the safety evaluation. ARM 2: Patients in Arm 2 will receive directly surgical resection of melanoma tumor lesions within 4 weeks after randomization.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: None


ImmunoCobiVem

Multizentrische, offene, randomisierte, klinische Prüfung der Phase II zur Bestimmung der Wirksamkeit und Sicherheit einer sequentiellen Therapie mit Cobimetinib plus Vemurafenib gefolgt von einer Immuntherapie mit dem PD-L1-Antikörper Atezolizumab zur Behandlung von Patienten mit inoperablem oder metastasiertem Melanom mit BRAFV600 Mutation


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: None


CheckMate 401

Klinische Studie mit Nivolumab (BMS-936558) kombiniert mit Ipilimumab, mit nachfolgender Nivolumab-Monotherapie, als Erstlinientherapie bei Patienten mit histologisch bestätigtem Melanom Stadium III (nicht resezierbar) oder Stadium IV


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: None


ImmunoCore

Eine offene, multizentrische Phase-Ib/II-Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit von IMCgp100 in Kombination mit Durvalumab (MEDI4736) oder Tremelimumab oder einer kombinierten Gabe von Durvalumab und Tremelimumab im Vergleich zu IMCgp100 alleine bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom

This study is a Phase Ib/II, multi-center, open-label study of IMCgp100 as a single agent and in combination with durvalumab (MEDI4736) and/or tremelimumab in metastatic cutaneous melanoma. The purpose of this study is to characterize the safety, tolerability, pharmacokinetics (PK), pharmacodynamics, and anti-tumor activity of IMCgp100 in combination with durvalumab (MEDI4736, programmed death-ligand 1 [PD-L1] inhibitor), tremelimumab (CLTA-4 inhibitor), and the combination of durvalumab with tremelimumab compared to single-agent IMCgp100 alone. The study will enroll patients who have metastatic melanoma that is refractory to treatment with an anti-PD-1 inhibitor as well as patients naive to therapy in the metastatic setting.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: None


Regeneron 1540

Eine Phase-2-Studie zur Anwendung von REGN2810, einem vollständig humanen monoklonalen Antikörper gegen den Programmed Death-Rezeptor-1 (PD-1), bei Patienten mit fortgeschrittenem kutanem Plattenepithelkarzinom

A Phase 2 Study of REGN2810, a Fully Human Monoclonal Antibody to Programmed Death-1 (PD-1), in Patients With Advanced Cutaneous Squamous Cell Carcinoma


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: None


TOaSTT

Toxicity and efficacy of combined stereotactic radiotherapy and systemic targeted or immune therapy


Hauptprüfer Dresden: Dr. med. Fabian Lohaus
Studiensekretariat: Tel: 0351-458 2238


coveNIS (ML39302)

A non-interventional study to investigate the effectiveness, safety and utilization of Cobimetinib and Vemurafenib in patients with and without brain metastasis with BRAF V600 mutation melanoma under real world conditions (coveNIS)


Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat:


R2810-ONC-1620

A PHASE 2 STUDY OF REGN2810, A FULLY HUMAN MONOCLONAL ANTIBODY TO PROGRAMMED DEATH-1, IN PATIENTS WITH ADVANCED BASAL CELL CARCINOMA WHO EXPERIENCED PROGRESSION OF DISEASE ON HEDGEHOG PATHWAY INHIBITOR THERAPY, OR WERE INTOLERANT OF PRIOR HEDGEHOG PATHWAY INHIBITOR THERAPY


Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: 0351 458 19782


RadioCoBrim

An open-label phase II multicenter study of vemurafenib (Zelboraf®) plus cobimetinib (Cotellic®) after radiosurgery in patients with active BRAF-V600-mutant melanoma brain metastases


Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: 0351 458 19782


MSD MK4621-002

A Phase 1/1b, Open-label Clinical Study of Intratumoral/Intralesional Administration of MK-4621/JetPEI as Monotherapy or in Combination with Pembrolizumab (MK-3475) in Participants with advanced/Metastatic or Recurrent Solid Tumors.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49 351 458 19470


Iovance C-144-01

A Phase 2, Multicenter Study to Assess the Efficacy and Safety of Autologous Tumor Infiltrating Lymphocytes (LN-144) for Treatment of Patients with Metastatic Melanoma.


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden:
Studiensekretariat: Tel: +49 351 458 19470


MK7902-003

A Phase 3 Randomized, Placebo-controlled Trial to Evaluate the Safety and Efficacy of Pembrolizumab (MK-3475) and Lenvatinib (E7080/MK-7902) Versus Pembrolizumab Alone as First-line Intervention in Participants with Advanced Melanoma (LEAP-003)


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: Prof. Meier Friedegund
Studiensekretariat: Tel: 0351 458 19782


Novartis CLXH254X2102

A Phase Ib, open-label, multicenter study of oral LXH254-centric combinations in adult patients with advanced or metastatic KRAS or BRAF mutant Non-Small Cell Lung Cancer or NRAS mutant melanoma


Studienwebseite öffnen
Hauptprüfer Dresden: