Benutzerspezifische Werkzeuge

Forschung und Publikationen

Zur Bestimmung der Wirksamkeit der Maßnahmen werden die Projekte im UCC-Präventions- und Bildungszentrum begleitend überprüft.

Publikationen

2018

Finne, E.; Glausch, M.; Exner, A. K.; Sauzet, O.; Stoelzel, F.; Seidel, N. (2018). Behavior Change Techniques for increasing Physical Activity in Cancer Survivors. A Systematic Review and Meta-analysis of Randomized Controlled Trials. Cancer Management and Research 10: 5125–5143. https://doi.org/10.2147/CMAR.S170064

Finne, E.; Glausch, M.; Exner, A. K.; Sauzet, O.; Seidel, N.; & Stölzel, F. (2018). Analyse von Interventionsmethoden in Meta-Regressionsmodellen: Können wir feststellen, was bei wem wirkt? Erfahrungen mit der Untersuchung von Bewegungsprogrammen für KrebspatientInnen. Prävention in Lebenswelten – 54. Jahrestagung der DGSMP, Gesundheitswesen, 80, 807. Stuttgart: Georg Thieme Verlag. DOI:10.1055/s-0038-1667725.

Seidel, N.; Glausch, M.; Stölzel, F.; Herrmann, S.; Fetzer, A.; Ehninger, G. (2018). Being physically active – the Cancer Survivorship-program ‚Aktiv in der Nachsorge‘. Oncology Research and Treatment , 41 (S1), Meeting Abstract 294, S. 26.

Herrmann, S.; Seidel, N.; Stölzel, F.; Ehninger, G. (2018). Demand for skin cancer prevention in preschools. Oncology Research and Treatment , 41 (S1), Meeting Abstract 351, S. 39.

Seidel, N.; Stölzel, F.; Herrmann, S.; Ehninger, G. (2018). Skin cancer prevention starts early in life – the ‚SonnenschutzClown‘ preschool program. Oncology Research and Treatment , 41 (S1), Meeting Abstract 352, S. 39. PDF

Stölzel, F.; Seidel, N.; Herrmann, S.; Glausch, M.; Ehninger, G. (2018). Developing healthy lifestyle habits – successful programs from primary prevention to cancer survivorship. Oncology Research and Treatment , 41 (S1), Meeting Abstract 353, S. 39.

Bunde, H.; Stölzel, F.; Grosskopf-Kroiher, D.; Seidel, N.; Mauch, C.; Breitbart, E.W. (2018). Primary skin cancer prevention – target group: children and young people. Oncology Research and Treatment, 41 (S1), Meeting Abstract 820, S. 41.

Herrmann, S.; Glausch, M.; Stölzel, F.; Seidel, N.; Büchner, M.; Fetzer, A.; Ehninger, G. (2018). Supporting Cancer Survivors in making healthy food choices – the ‚Aktiv in der Nachsorge‘-program. Oncology Research and Treatment , 41 (S1), Meeting Abstract 345, S.154.

2017

Herrmann, S.; Seidel, N.; Stölzel, F.; Kalinitschenko, U.; Fetzer, A.; Glausch, M.; Ehninger, G. (2017): Die Gesundheitswerkstatt des Schülerprojektes „Be Smart Against Cancer“ – Ergebnisse einer telefonischen Befragung. Das Gesundheitswesen. 656-804. DOI: 10.1055/s-0037-1605779.

Glausch, M.; Seidel, N.; Stölzel, F.; Herrmann, S.; Prate, K.; Ehninger,  G. (2017): „Aktiv in der Nachsorge“ – Erste Evaluationsergebnisse des Bewegungs-Motivationsprogramms für onkologische Patienten nach abgeschlossener Akuttherapie. In: P. Feyer, O. Rick (Hrsg.): 5. ASORS-Jahreskongress. Supportive Therapie und Rehabilitation bei Krebs – State oft he Art 2017. Band 40 (1), S. 6-7.

2016

Glaschker, M.; Stölzel, F.; Herrmann, S.; Seidel, N.; Löwe, K.; Pawandenat, V.; Schneider, V.; Prate, K. (2016): „Aktiv in der Nachsorge“ – ein Bewegungs-Motivationsprogramm für Tumorpatienten. In: Universitäts KrebsCentrum Dresden am Universitäts Klinikum Carl Gustav Carus (Hrsg.), Krebs im Focus , 5. Ausgabe. S. 6-9.

Herrmann, S.; Stölzel, F.; Seidel, N.; Küchler, J.; Löwe, K.; Baumann, M.; Ehninger, G. (2016): Stellungnahme der Lehrkräfte zur Tabakprävention an Berufsschulen – Beispiel Sachsen. Gesundheitswesen , 78-A36, DOI: 10.1055/s-0036-1586546.

Herrmann, S.; Stölzel, F.; Seidel, N.; Löwe, K.; Glaschker, M.; Baumann, M.; Ehninger, G. (2016): Handlungsbedarf Hautkrebsprävention in Kindertageseinrichtungen – am Beispiel Sachsen, Gesundheitswesen , 78-A180, DOI: 10.1055/s-0036-1586689.

Seidel, N., Stölzel, F., Herrmann, S., Zimmermann, C., Berth, H., Glausch, M., Loewe, K., Baumann, M. and Ehninger, G. (2016): Cancer: Education and Primary Prevention Starts in Childhood and Adolescence. Journal of Cancer Therapy, 7, 851-856. https://dx.doi.org/10.4236/jct.2016.712084 .

Stölzel, F.; Herrmann, S.; Seidel, N.; Löwe, K.; Borner, C.; Baumann, M.; Ehninger, G. (2016): Be smart against cancer – a school-based program promoting cancer awarenes. Oncology Research and Treatment , 39 (1), Meeting Abstract 0309, S. 59.

2015

Herrmann, S.; Seidel, N.; Stölzel, F.; Sommer, M.; Löwe, K.; Baumann, M.; Ehninger, G. (2015): Be smart against cancer – interaktiver Lehrfilm zur Krebsvorbeugung. Gesundheitswesen , 77-A3, DOI: 10.1055/s-0035-1562959.

2014

Herrmann, S., Stölzel, F., Seidel, N., Baumann, M, Ehninger, G. (2014): "Start Speaking Stop Smoking" - ein Praxisbeispiel für Tabakprävention an Berufsbildenden Schulen. Gesundheitswesen , 76-A71, DOI: 10.1055/s-0034-1386921.

Herrmann, S., Stölzel, F., Seidel, N., Häder, M., Baumann, M., Ehninger, G. (2014): Krebsvorbeugung im Jugendalter - Die Effizienz eines Präventionsworkshops. Gesundheitswesen , 76-A72, DOI: 10.1055/s-0034-1386922.

Seidel, N., Stölzel, F., Garzarolli, M., Herrmann, S., Breitbart, E. W., Berth, H., Baumann, M., Ehninger, G. (2014): Sun Protection Training based on a Theater Play for Preschoolers: an effective Methode for Imparting Knowledge on Sun Protection? Journal of Cancer Education , 28(3), S. 435-438. DOI: 10.1007/s13187-013-0483-z.

Stoelzel, F., Seidel, N., Uhmann, S., Baumann, M., Berth, H., Hoyer, J., & Ehninger, G. (2014):  Be smart against cancer! A school-based program covering cancer-related risk behavior. BMC Public Health, 14:392.

2013

Herrmann, S., Stölzel, F., Seidel, N., Baumann, M., Ehninger, G. (2013): Die Effizienz onkologischer Primärpräventionsprogramme für Jugendliche. In: Heußner, P. et al. (Hrsg). Abstracts zur 12. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychologie (PSO). Brücken verbinden!?-Sektorale Vernetzung in der Psychoonkologie. S.49.

Herrmann, S., Stölzel, F., Baumann, M., Ehninger, G., Häder, M. (2013): Medizinpsychologische Anforderungen an onkologische Primärpräventionsprogramme hinsichtlich der kognitiven, affektiven und aktionalen Einstellung von Jugendlichen gegenüber einer gesunden Lebensweise. In Berth, H. (Hrsg). in balance.  Abstracts zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie 2013. Lengrich: Pabst-Publishers. S. 25-26. ISBN: 978-3-89967-880-2.

Seidel, N., Stölzel, F., Herrmann, S., Zimmermann, C., Breitbart, E. W., Berth, H., Baumann, M., Ehninger, G. (2013): Sonnenschutz macht Theater - Onkologische Primärprävention im Kindesalter. In: Heußner, P. et al. (Hrsg). Abstracts zur 12. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychologie (PSO). Brücken verbinden!?-Sektorale Vernetzung in der Psychoonkologie. S.59.

Seidel, N., Stölzel, F., Garzarolli, M., Herrmann, S., Breitbart, E. W., Berth, H., Baumann, M., Ehninger, G. (2013): "Die Sonnenclowns" - Evaluation einer theaterbasierten medizinpsychologischen Präventionsmaßnahme. In Berth, H. (Hrsg). in balance.  Abstracts zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie 2013. Lengrich: Pabst-Publishers. S. 37f. ISBN: 978-3-89967-880-2.

Seidel, N., Stölzel, F., Glaschker, M., Herrmann, S., Kranz, I., Zimmermann, C., Baumann, M., & Ehninger, G. (2013): Sonnenschutz macht Theater. DERMAforum, 2013 (6), 15.

2012

Stölzel, F., Zimmermann, C., Herrmann, S., Kranz, I., & Seidel, N. (2012): Das Präventionszentrum des Universitäts KrebsCentrums Dresden - Ein Praxisbeispiel. Deutsche Medizinische Wochenschrift, 137-A328. DOI: 10.1055/s-0032-1323491

Abgeschlossene wissenschaftliche Arbeiten

Herrmann, S. (2017): Bedarfsanalyse zur Hautkrebsprävention in sächsischen Kindertageseinrichtungen, Medizinwissenschaftliche Dissertation, Technische Universität Dresden.

Jüptner, L. (2016): Hautkrebsprävention im Kindesalter – Einstellungen und Verhalten von Eltern und Erzieher/innen zum Thema Sonnenschutz bei Kindergartenkindern. Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des akademischen Grades Master of Science, Technische Universität Chemnitz, Professur Soziologie mit dem Schwerpunkt Gesundheitsforschung.

Raudonat, L. (2016): Projekt „Die Sonnenchecker“. Entwicklung eines Workshops zum Thema Sonnenschutz für Grundschulen in Sachsen. Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des akademischen Grades Master of Science, Technische Universität Chemnitz, Professur Soziologie mit dem Schwerpunkt Gesundheitsforschung.

Glaschker, M. (2015): Interventionen zur Förderung des Bewegungsverhaltens bei onkologischen Patientinnen und Patienten nach der Akutbehandlung: Ein systematisches Review. Masterarbeit Gesundheitswissenschaften/Public Health. Universität Bielefeld.

Küchler, J. (2015): Die Bedeutung von Programmen zur Nikotinprävention an deutschen Schulen unter Berücksichtigung des Bundeslandes Sachsen, Abschlussarbeit zum Erlangen des akademischen Grades Bachelor of Science im Studiengang Gesundheitsmanagement, Hochschule Fulda, Fachbereich Pflege und Gesundheit

Seidel, N. (2014): The battle against cancer will not be won with treatment alone. Primary prevention of cancer starts early in life. Medizinwissenschaftliche Dissertation, Technische Universität Dresden.

Greif, K. (2013): Konzeption und Implementierung eines Motivationsworkshops für Berufsschüler zum Nichtrauchen. Praktikumsbericht. Westsächsische Hochschule Zwickau.

Herrmann, S. (2013): Ergebnisse einer empirischen Studie zur Effizienz eines onkologischen Primärpräventionstrainings hinsichtlich der Einstellungsänderung von Jugendlichen gegenüber der Gesundheitsförderung bzw. Krebsprävention. Soziologische Diplomarbeit, Technische Universität Dresden.

Günther, D. (2012): Evaluation eines Ernährungs-Workshops für Grundschüler. Pädagogische Diplomarbeit, Charité Berlin.

Lippmann, M. (2011): Beeinflussen primäre Präventionsmaßnahmen gegen Krebs Krankheitsangst bei Mittelschülern der siebten Klassenstufe? Psychologische Diplomarbeit, Technische Universität Dresden.

Seidel, N. (2010): Optimierung und Evaluation des primärpräventiven Programms ‚Mit Köpfchen gegen Krebs‘. Psychologische Diplomarbeit, Technische Universität Dresden.

Szonn, D. (2010): Prozessevaluation eines präventiven Schulprojekts zum Thema Krebs an sächsischen Mittelschulen. Psychologische Diplomarbeit, Technische Universität Dresden.

Behr, S. (2009): Durchführung und Evaluation eines präventiven Schulprojekts zum Thema Krebs an sächsischen Mittelschulen. Psychologische Diplomarbeit, Technische Universität Dresden.